Willkommen auf Kokosoel.guru

Meine Produkte

1000ml Guru Kokosöl im Glas

ab12,99€

Der Bestseller unter meinen Ölen

1000ml Kokosöl im Bügelglas

nur13,99€

Der Bestseller im Bügelglas

1000ml Guru Kokosöl PE-Dose

nur13,49€

Der Bestseller in der PE-Dose
Guru Kokosöl 1000ml PE-Dose

5000ml Guru Kokosöl PE-Dose

nur59,99€

Mein super Angebot für Sparfüchse
Guru Kokosöl 5000ml

 

2500ml Guru Kokosöl PE-Dose

nur31,49€

Mein super Angebot für Sparfüchse
Guru Kokosöl 2500ml

 

 

Kokosöl kaufen

Hier könnt Ihr mich kaufen

Wenn ihr ein richtig gutes, aber trotzdem preiswertes Kokosnussöl kaufen möchtet und nicht auf beste Qualität verzichten wollt, dann kann ich euch Guru Kokosöl wärmstens empfehlen. Bei Amazon bekommt ihr es zu einem sehr günstigen Preis und mit all den positiven Eigenschaften, die ein natürliches Kokosöl zu bieten hat. So einfach geht es: benutzt den Kaufen Button, legt die gewünschte Menge Kokosöl in euren Warenkorb und klickt dann auf „Bestellen“. Zur Bezahlung müsst ihr nur noch der Beschreibung folgen.

Versand

Schnell und völlig unkompliziert

Der Versand von Guru Kokosöl erfolgt in der Regel direkt im Anschluss an die Bezahlung. Da das Kokosnussöl meist in ausreichender Menge auf Lager ist, heißt das für euch: Heute bestellen, morgen schon genießen und pflegen! Jede Bestellung, die an Werktagen bis 13 Uhr eingeht, wird auch noch am selben Tag abgewickelt und verschickt. Das geht also megaschnell und ist völlig unkompliziert. An Samstagen, Sonn- und Feiertagen muss sich der Guru ausruhen, damit er am nächsten Werktag wieder richtig mit anpacken kann.

Qualität

Nur das Allerbeste für Euch

Ihr denkt preiswert und trotzdem hochwertig geht nicht? Da irrt ihr euch! Mit Guru Kokosöl macht ihr absolut nichts verkehrt, denn es ist schonend kalt gepresst (aus 1. Kaltpressung), wird nicht raffiniert, desodoriert, gebleicht oder aromatisiert und stammt sogar aus kontrolliertem Bio-Anbau. Es ist  naturbelassen, hat einen recht hohen Laurinsäure-Anteil der bei etwa 50% liegt und eignet sich ideal für Veganer und Rohköstler. Und das Beste: Es duftet und schmeckt himmlisch nach Kokos. Nicht zu aufdringlich, aber super lecker!

Guru Kokosöl

So schonend werde ich hergestellt

Die Kokosnüsse für das Guru Öl wachsen unter besten Bedingungen in der Sonne der Philippinen. Dort werden die Früchte von Kokosfarmern geerntet und direkt weiterverarbeitet. In Spindelpressen wird das Öl schonend aus dem frischen Fruchtfleisch gepresst und dann direkt vor Ort gefiltert und abgefüllt. So bleiben alle natürlichen Bestandteile erhalten und ihr bekommt ein dufte Kokosnussöl, das an Frische und wertvollen Inhaltsstoffen kaum zu überbieten ist. Bestellt direkt mein 1000ml Glas Bio Kokosöl bei Amazon.

Kokosöl

Warum Guru Kokosöl?

Ihr meint, günstig und gut widerspricht sich? Ganz und gar nicht! Das Kokosnussöl vom Kokosöl Guru erfüllt sämtliche Kriterien, die ein gutes Kokosöl ausmachen. In einem Kokosöl Test würde mein Öl ganz oben dabei sein. Die Kokosnüsse wachsen unter besten Bedingungen in der Sonne der Philippinen. Die Kleinbauern führen die Plantage nachhaltig und nach Biostandard.
Die Früchte werden von Hand von Kokosfarmern geerntet und im Anschluss direkt weiterverarbeitet. In Spindelpressen wird das Öl schonend aus dem frischen Fruchtfleisch gepresst und direkt vor Ort gefiltert und abgefüllt. So bleiben alle natürlichen Bestandteile erhalten und ihr bekommt ein Kokosnussöl, das an Frische und wertvollen Inhaltsstoffen kaum zu überbieten ist. Ihr könnt das Kokosöl in der Küche als Bratfett, Frittierfett oder auch als Brotaufstrich verwenden. Auch in Suppen und Soßen schmeckt es richtig gut.
Für die Haut und die Haare gilt Guru Kokosöl als super Pflegemittel. Frizz adé! Eure Lockenmähne kann endlich mal gebändigt werden. Trockene Spitzen, Schuppen oder Spliss? Mit Guru Kokosöl kaum eine Chance! Und auch in der Tierpflege wird Kokosöl mittlerweile hoch gelobt. Kokosnussöl ist ideal für die Fellpflege, für die Pfotenpflege und wird von vielen Tierhaltern als natürliches Mittel gegen Parasiten eingesetzt. Guru Kokosöl ist ein tolles Öl für Mensch und Tier.

GURU

Anwendung

Kokosöl richtig lagern

Oft werde ich gefragt, wie man denn Kokosöl richtig aufbewahrt. Bei mir steht das Glas Guru Kokosöl immer gut verschlossen im Küchenschrank. Normalerweise verfügt es dann über eine cremig weiße Konsistenz und lässt sich wunderbar mit einem Löffel entnehmen und portionieren.

Da Kokosöl bei Temperaturen über 25°C schmilzt, kann es in den Sommermonaten durchaus auch mal flockig oder vollkommen flüssig werden. Das ist ein ganz normaler Vorgang und schadet dem Öl nicht. Auch dann nicht, wenn sich das Öl mehrmals verflüssigt und wieder verfestigt. In tropischen Gebieten ist das Kokosöl immer flüssig.

Wenn ich mein Guru-Öl im Sommer eher im festen Zustand brauche, dann fülle ich mir ein wenig davon in ein kleineres Glas um und lagere es im Kühlschrank. Allerdings muss es dann etwas schneller verbraucht werden, denn durch das mehrmalige Öffnen und die ständig wechselnden Temperaturen zwischen draußen und im Kühlschrank kann sich Kondenswasser im Glas bilden, das die Haltbarkeit ein wenig beeinträchtigt. Besser ist es also, wenn ihr euer Kokosnussöl nicht kühlt, sondern bei Raumtemperatur aufbewahrt.

Außerdem hab ich auch immer einen kleinen, abgefüllten Tiegel Kokosfett im Bad stehen, das ich nur für meine Haare und für die Haut benutze. Da kann ich dann auch mal einfach schnell mit dem Finger reinfassen. Die Menge reicht jeweils für etwa eine Woche. So muss ich mir keine Gedanken machen, dass sich allzu viele Bakterien im Glas tummeln. Kokosöl wirkt schließlich antibakteriell und kommt gegen kleinere Keim-Kolonien ganz gut an. Nach sieben Tagen wird das Gläschen heiß ausgespült, getrocknet und wieder frisch aufgefüllt.

Wichtig ist, dass ihr immer auf Hygiene achtet, wenn ihr das Kokosöl aus dem Originalglas entnehmen wollt. Benutzt bitte stets einen sauberen Löffel, denn sonst könnten sich Bakterien im Glas ablagern, die die Qualität negativ beeinflussen können.

Wenn ihr diese Hinweise beachtet, dann werdet ihr lange Freude am Guru Kokosöl haben. Wer einen kühlen Keller hat, kann sich dort ohne Bedenken einen etwas größeren Vorrat anlegen. Auf diese Weise könnt ihr nämlich Versandkosten einsparen und habt allzeit euer geliebtes Kokosöl im Haus.

Noch ein Tipp zum Schluss: Fragt doch auch mal im Freundes- und Bekanntenkreis nach. Bei einer Sammelbestellung könnt ihr euch die Versandkosten teilen.

Kokosöl Haltbarkeit

Die Haltbarkeit eures Kokosöls lässt sich durch ganz einfache Maßnahmen positiv beeinflussen.

Es ist beispielsweise sinnvoll, wenn man sich gleich ein großes Glas Kokosöl besorgt (wenn man viel davon braucht vielleicht sogar gleich einen großen Eimer) und dann immer die Menge, die man in wenigen Tagen aufbraucht, in kleinere, verschließbare Behälter/Gläser abfüllt. Hierfür eignen sich aufgebrauchte Marmeladengläser nahezu perfekt.

Auf diese Weise spart man auf Dauer richtig Geld, weil größere Gebinde im Verhältnis meist wesentlich günstiger sind als die kleinen Gläser. Man braucht sich aber keine Gedanken zu machen, dass das Kokosöl schlecht oder ranzig werden könnte. Das passiert nämlich nur dann, wenn das Öl verunreinigt wird.

Deshalb: IMMER sauberes Besteck verwenden, wenn ihr das Kokosöl aus dem Original-Behälter entnehmen wollt!

Ich persönlich habe ein kleines Glas im Bad stehen. Dort wird es mehrmals täglich benutzt, demnach oft geöffnet und wieder verschlossen. Mit jedem Öffnen des Deckels dringen aber Keime in das Glas ein, weshalb ich mir immer nur so viel abfülle, wie ich etwa in einer Woche verbrauche. Da kann man dann auch mal ohne Bedenken mit dem Finger rein, um es danach im Haar oder auf der Haut zu verteilen. Innerhalb dieser wenigen Tage wird das Öl nicht schlecht.

In der Küche halte ich es ähnlich: Auch hier habe ich ein separates Glas für den täglichen Gebrauch stehen. Wenn das Öl innerhalb weniger Tage aufgebraucht wird, muss man nicht allzu akribisch auf die Hygiene achten und kann auch mal mit dem bereits benutzten Messer ins Glas gehen.

Ist das abgefüllte Glas leer, wird es ordentlich gespült, getrocknet und dann wieder nachgefüllt.

Auf diese Weise vermeide ich, dass mein Originalglas allzu oft geöffnet wird und ich kann die perfekten hygienischen Bedingungen viel besser einhalten. So hat mein Kokosöl im Küchenschrank immer die gleichbleibende Qualität und kann nicht versehentlich verunreinigt werden.

Ihr wollt jetzt wissen, wie das aussieht mit der Haltbarkeit?
Wenn ihr es so macht wie ich, dann könnt ihr das Öl locker ein Jahr lang im Küchenschrank stehen lassen, ohne mit Qualitätseinbußen rechnen zu müssen. Ungeöffnet ist Kokosöl sogar noch um Einiges länger haltbar.

Tipps & Tricks vom Kokosöl Guru

Fondue mit Kokosöl
Meine lieben Kokosölfreunde, seit dem Weihnachtsfest hat Familie Guru neue Freunde – unsere netten Nachbarn, die sich an Heiligabend zum ersten Mal in ihrem Leben an einem Fondue probiert haben. Das ging gewaltig daneben, denn[...]
Hi, meine lieben Kokosölfreunde, jetzt hat er mich auch erwischt – der neue Style mit Kokosöl Haarwachs. Bislang war ich ja eher der sogenannte „Naturburschi“ und ein megatreuer Verfechter des „Piepschnurzegal-wie-meine-Frisur-liegt – Looks“, denn es[...]
Baby-Gemüsebrei mit Kokosöl
Liebe Kokosölfreunde, dass unser Baby-Guru gekränkelt hat, hab ich euch ja schon in meinem gestrigen Bericht über die fiesen Schleimmonster geschrieben. Heute geht es ihm schon wieder richtig prima, der Schleim ist weg, der Husten[...]
Kokosöl Pfoten
Hallo ihr lieben Kokosölfreunde, heut früh werd ich schon kurz vor sechs von einem lauten und ziemlich gleichmäßigen „Chrrrrrk… chrrrrrk… chrrrrrk…“ aus meinen tiefsten Träumen geweckt. Noch halb im Dusel überlege ich, woher das Geräusch[...]
Hallo ihr lieben Kokosfans, hoffentlich hattet ihr einen weniger stressigen Sonntag als ich. Ihr fragt euch jetzt sicher, wieso ich großartig Stress haben sollte. Tja, dann will ich euch mal mein Leid klagen: Kennt ihr[...]

Kontakt zu mir!

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Betreff

Ihre Nachricht

Spamschutz

Hier findet Ihr mich online: